Weiße Alioli ohne Ei

Weiße Alioli ohne Ei
Die weiße Alioli ohne Ei ist nicht nur lecker, sie ist auch schneeweiß. Weiterhin ist es eine Alioli ohne Ei und daher lange haltbar, wenn ihr keine Alioli-Monster habt 🙂 Allerdings habe ich 5 Versuche benötigt, bis sie endlich so war, wie sie sein sollte. Aber jetzt bin ich schlauer und weiß auch, welche Fehler ich gemacht habe! Die teile ich euch natürlich mit, dass ihr nicht auf total gefrustet den ganzen „Mist“ in den Ausguss kippt 😀



Ihr braucht folgende Zutaten für die weiße Alioli ohne Ei:

2 bis 6 frische Knoblauchzehen (je nach Geschmack – ich nehme 3 große)

1/2 Teelöffel Salz

100 ml VOLLMILCH die Zimmertemperatur haben sollte (keine halbfette Milch – es MUSS Vollmilch sein)

250 bis 300 ml Öl (hier ist es empfehlenswert Sonnenblumenöl zu verwenden, da Olivenöl die Alioli sehr herb macht. Ich selbst nehme beide Öle dazu)

Olivenöl und Knoblauch

Zubereitung:

Die geschälten Knoblauchzehen mit dem Salz und der Vollmilch in ein hohes Gefäß füllen und mit dem Stabmixer schaumig rühren. Dann eine paar Tropfen Sonnenblumenöl hinzugeben und immer rühren. Nach und nach immer wieder tropfenweise das Öl dazu geben. So und jetzt kommt’s… irgendwann, wenn ihr denkt, das wird NIE was, gebt nicht auf!!! Rührt weiter und gebt immer weiter das Öl dazu. Ich habe immer zu schnell aufgegeben und daher war mein Alioli immer flüssig 🙁 weiße Alioli ohne Ei und mit Milch benötigt viel länger um fest zu werden.

Weißbrot gehört zu Alioli dazu

Also immer weiter rühren und tropfenweise das Öl beimischen und rühren und rühren und rühren. Nach einer gefühlten Ewigkeit zeigt sich dann der Erfolg, die weiße Alioli ohne Ei wird fest!!! Wenn Sie die Konsistenz von Majonnaise hat, wechsele ich zu Olivenöl über. Dies weiterhin tropfenweise einrühren und immer weiter rühren, bis sie die richtige Konsistenz für euch hat. Meine Alioli ist immer sehr fest, die kann man wirklich schneiden – dafür ist sie aber auch suuuuper cremig! Denkt aber daran, dass die weiße Alioli ohne Ei am Anfang noch lauwarm (durch das Rühren) ist und im Kühlschrank noch fester wird.

 

Ich wünsche euch nun gutes Gelingen und das nächste Alioli Rezept ist mit Weißbrot und Mandeln yummi

Add Comment

*