Pipirana – schmeckt besser als der Name aussagt

Denn Rana heißt übersetzt Frosch und Pipi.. naja ihr könnt es euch denken 🙂 Dieses Rezept aus Spanien bzs. Andalusien ist aber wirklich lecker und kann als Vorspeise oder als Tapas serviert werden. In der Regel wird es als Tapas auf Chips gereicht und sollte daher recht schnell verzehrt werden, bevor die Chips aufgeweicht sind. Pipirana gibt es in vielen unterschiedlichen Varianten und kann mit oder auch ohne Eisbergsalat gemacht werden. Ebenso können Paprika verwendet werden oder auch nicht – je nach Geschmack eben. Allerdings sollte der Knoblauch und das Olivenöl nicht fehlen, denn diese Zutaten gehören einfach zu einem spanischen Rezept dazu!

Die Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 große Tomate
  • 1 Salatgurke
  • 1 hartgekochtes Ei
  • 1 Paprika (wer möchte)
  • Eisbergsalat (wer möchte)
  • Olivenöl
  • Sherryessig
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung Salatsoße für Pipirana:

Das Salz und die Knoblauchzehe im Mörser zu einer homogenen Masse verarbeiten. Ein paar Paprikawürfel und das Eigelb hinzu und ebenfalls zerdrücken. Einen guten Schuss Olivenöl dazu und ein paar Spritzer Sherryessig. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Zubereitung Pipirana:

Die Tomate, Zwiebel, Gurke und den Paprika in kleine Würfel schneiden. Wer den Salat mit Eisbergsalat machen möchte, zupft diesen in kleine mundgerechte Stücke. Das Ei ebenfalls klein schneiden und in eine Schüssel geben. Das Dressing hinzugeben und im Kühlschrank mindestens eine Stunde ziehen lassen. Noch mehr spanische Rezepte findet ihr unter der Rubrik Rezepte.

 

Add Comment

*