Die Wüste von Tabernas

Die Wüste von Tabernas, spanisch Desierto de Tabernas, liegt in der Provinz Almeria und ist die einzige natürliche, europäische Wüste. Etwa 30 km von der Provinzhauptstadt Almeria entfernt erstreckt sich die Wüste über 280 km2 und ist seit dem Jahr 1989 Naturschutzgebiet. Im Norden grenzt Sierra de los Filabres, im Südosten Sierra Alhamilla und im Westen Sierra Nevada an die Wüste von Tabernas. Desierto de Tabernas bietet Lebensraum für unzählige Vögel und somit auch eine reichhaltige Vegetarion, da ein Teil des Desierto de Tabernas ein Bestandteil der Sierra Alhamilla ist.



Das Klima in der Wüste von Tabernas

Die Wüste von Tabernas liegt in der spanischen Levante, einer Zone mit sehr wenigen Regenfällen. Weiterhin ist die Wüste von den feuchten Winden des Mittelmeeres regelrecht abgeschnitten, da im Durchschnitt nur etwa 240 mm pro Jahr Niederschlag zu verzeichnen ist. Auch die durchgehend hohen Temperaturen von etwa 18 °C und 3.000 Sonnenstunden sind für das trockene Klima verantwortlich, das durch die Föhnwinde noch verstärkt werden.

Bekannte Filme aus der Wüste von Tabernas

Das Desierto de Tabernas ist bereits seit den 50er Jahren ein idealer Drehort für unzählige Filme und Western. Viele wissen dies gar nicht und sind immer wieder erstaunt, wie viele Filme in der Wüste von Tabernas gedreht wurden. Auch unzählige Kinofilme oder Fernsehspots wie etwa von Pepsi wurden im Desierto de Tabernas gedreht. Hier eine kleine Aufzählung der bekanntesten Filme:

  • Für eine Handvoll Dollar
  • Indiana Jones und der letzte Kreuzzug
  • Lawrence von Arabien
  • Vier Fäuste für ein Halleluja
  • Winnetous Rückkehr
  • Der  Schuh des Manitu
  • Die Daltons gegen Lucky Luke

Touristenattraktionen in drei Westerndörfern

Die meisten Filme und Spots wurden in Fort Bravo gedreht. Dies ist das älteste der Westerndörfer und wird auch aktuell noch für Dreharbeiten genutzt. Einst waren es an die 14 Dörfer, von denen nur noch Fort Bravo, Oasys und Western Leone übrig geblieben sind.

Die Kulissen bleiben in der Regel stehen, werden allerdings nicht weiter konserviert. Dadurch befinden sich gerade die älteren Kulissen in einem besonders schlechten Zustand.

Während Fort Bravo noch für viele Filme Kulissen bietet, sind die beiden anderen Dörfer eher für die Touristen ausgelegt. Oasys beispielsweise ist eine Art Freizeitpark bietet mit Pool und Zoo zwar auch einige Kulissen, jedoch weit nicht so viele, wie Fort Bravo. Aus diesem Grund sind die beiden Touristenorte auch besser in Schuss, wie Fort Bravo. Dennoch lohnt es sich, Fort Bravo genauer unter die Lupe zu nehmen, um so vielleicht Kulissen bekannter Filme zu entdecken. Mit Kindern allerdings sind Oasys wie auch Western Leone besser geeignet und wohl nicht ganz so langweilig J

Hier findet ihr weiter Infos zu:

Oasys: http://www.oasysparquetematico.com/

Western Leone: http://www.westernleone.es/

Fort Bravo: http://fortbravooficial.com/

Kommentar verfassen