Spanisch lernen mit Babbel




Spanisch mit lernen mit Babbel, das ist mein heutiges Thema. Eine neue Sprache lernen ist nicht immer einfach. Daher habe ich einige Sprachkurse getestet und heute möchte ich euch Babbel vorstellen, mit dem wir begonnen haben die Sprache unseres neuen Heimatlandes zu lernen. Wir sind über das Internet auf Babbel aufmerksam geworden und haben uns die Seite einfach mal ganz unverbindlich angeschaut und ein wenige gestöbert. Natürlich haben wir uns auch im Internet schlau gemacht und die Erfahrungsberichte durchgeschaut, damit wir wissen, auf was wir uns mit dem Programm einlassen.



Der erste Eindruck bei Spanisch lernen mit Babbel

Der erste Eindruck war gut und es gab auch viele positive Erfahrungsberichte im Internet zu diesem Programm. Die Startseite ist übersichtlich aufgebaut und man kann mit zwei Klicks die Sprache auswählen, die man lernen möchte. Danach gibt man noch an, ob man Anfänger oder Fortgeschrittener ist und schon geht es mit der kostenlosen Probelektion los. Hat man diese beendet, kann man sich kostenlos anmelden und bekommt einen Bestätigungslink ins Postfach geschickt. Nach Bestätigung ist eine komplette Lektion freigeschaltet, damit man das Programm auf Herz und Nieren prüfen kann. Sobald man loslegen möchte, wird man noch gefragt, ob man mit oder ohne Spracherkennung lernen möchte und schon startet die Lektion und man kann Spanisch lernen mit Babbel.

Ein tolles Programm zum Spanisch lernen

Wir waren begeistert und es hat riesigen Spaß gemacht die ersten Worte zu lernen. Was dabei natürlich auch das absolute Highlight ist, dass man mit Babbel auf dem PC oder auch per App auf dem Handy und Tablet lernen kann. Einfach die App runterladen, sich einloggen und unterwegs spanisch lernen. Vor allem aber ist das Lernprogramm sehr gut aufgebaut. Man bekommt nicht stumpf die Begriffe gesagt, sondern man muss etwas tun für seinen Erfolg. Die einzelnen Begriffe werden, zusammen mit Bildern, eingeblendet und nachgesprochen. Danach müssen die Begriffe zugeordnet werden und es kommt ein kleiner Dialog, den man ausfüllen muss. Dabei wird jedes Wort und jeder Satz von einem Sprecher nachgesprochen, dass man auch gleich die Aussprache lernt. Weiterhin werden die gelernten Worte dann als Buchstabensalat gezeigt, der geordnet werden muss oder auch, dass die Worte selbst über die Tastatur eingegeben werden. Spanisch lernen mit Babbel hat sogar unserem Sohnemann richtig viel Spaß gemacht.

Vielseitigkeit beim Sprachen lernen

Babbel steht wirklich für absolute Vielseitigkeit und es macht sehr viel Spaß mit der App, wie auch mit dem PC die Sprache lernen zu können. Vor allem durch die vielen Wiederholungen bleibt das Wort irgendwann hängen und auch bei weiteren Lektionen werden die bereits gelernten Worte und Sätze wiederholt. Wir haben immer gelernt und sobald wir unterwegs waren und ein wenige Zeit hatten, nutzten wir die App, um zu lernen. Ein weiterer Vorteil von Babbel ist, dass man immer da weiter lernen kann, wo man vorher aufgehört hat. Es werden Haken an den Lektionen gemacht, die man bereits durch hat und somit weiß man genau, wo man beginnen muss. Dabei ist es aber kein Problem die bereits erlernten Lektionen zu wiederholen. Wichtig dabei ist allerdings auch, dass man hier in „Häppchen“ lernt und daher immer mal etwas tun kann, wenn man beispielsweise mit dem Bus zur Arbeit fährt, in der Mittagspause oder sobald man eben mal 10 oder 15 Minuten Zeit hat. Genau aus diesem Grund sind die Lektionen auch sehr kurz gehalten, dass man motiviert ist, um die gewünschte Sprache zu lernen.

Die kompletten Lektionen kaufen

Normalerweise kaufen wir keine Apps oder Programme, aber bei Babbel haben wir eine Ausnahme gemacht, da wir wirklich begeistert waren. Die Preise sind ok und das Abo kann monatlich gekündigt werden. Für den Anfang nutzten wir das monatliche Abo für 9,95 Euro (Stand 4/15), damit wir bei Nichtgefallen jederzeit kündigen konnten. Doch schon im ersten Monat wussten wir, dass es genau die richtige App bzw. das richtige Programm für uns war und schlossen erst einmal das Abo für 3 Monate ab. Wobei das absolut Blödsinn war, denn jetzt haben wir das Jahresabo 🙂 Wir können Spanisch lernen mit Babbel absolut empfehlen und sind nach wie vor – auch nach 9 Monaten – sehr begeistert davon! Wer also Spanisch lernen oder die Sprache einfach nur auffrischen möchte, wird mit Babbel einen perfektes Programm bzw. eine sehr gute App haben!!!

Einfach online Spanisch lernen mit Babbel

Jetzt anmelden kostenlos ausprobieren!


www.babbel.com

Bildquellen: Babbel.com





Kommentar verfassen