Die Auswanderer-Checkliste Teil 1

Heute möchte ich euch meine Auswanderer-Checkliste vorstellen, die uns eigentlich sehr gut geholfen hat. Trotz allem sind wir davon überzeugt, dass wir einiges vergessen haben. Aber nicht schlimm, denn immer wenn uns auffällt, was wir nicht erledigt haben, werden wir es auf die Liste setzen. So habt ihr zumindest eine hoffentlich vollständige Checkliste für den Neustart in Spanien!

Die ersten Schritte

Nachdem man den Entschluss gefasst hat, sollte man sich erst einmal im Klaren darüber werden, wohin es denn gehen soll. Hier ist Google Streetview ideal, um sich die einzelnen Gegenden anzuschauen und durch die Orte und Städte zu „laufen“. Habt ihr Kinder, solltet ihr euch noch viel mehr Gedanken darüber machen, was für diese gut ist und welche Gegend empfehlenswert ist. Wir wären auch sehr gerne direkt ans Meer gezogen, haben es aber wegen unserem Kind lieber gelassen. Dies hat den einfachen Grund, dass es hier fast nur Ferienwohnungen oder -häuser gibt, was wiederum heißt, dass wir alle 2 bis 3 Wochen neue Nachbarn hätten. Um Freundschaften zu schließen nicht gerade das Optimum!

Hier eine kleine Liste auf was ihr achten solltet:

  • Lage – lieber Land oder Stadt, muss es direkt am Meer sein oder vielleicht auch etwas außerhalb. Möchtet ihr unter „Deutschen“ sein oder wollt ihr lieber in ein typisch spanisches Dorf? Allerdings kommt ihr hier mit der deutschen Sprache nicht weit!!
  • Haus, Wohnung, Finca – was bevorzugt ihr?
  • Schulen – lieber eine deutsche Schule oder eine spanische. Wie weit ist der Weg zur Schule?
  • Sportmöglichkeiten – hat euer Kind die Möglichkeit in dem Ort zu einem Sportverein zu gehen, wenn es das gerne möchte?
  • Gesundheitszentren – wie weit sind diese von euch entfernt?

Natürlich gibt es noch viele weiteren Dinge, auf die ihr achten müsst. Ich teile die Checkliste jetzt erstmal in einige Teile auf. Denn wie ihr euch denken könnt, hab ich gerade nicht so viel Zeit, um eine komplette Liste zu schreiben. Vor allem aber auch deshalb, weil wir ja noch in Deutschland sind und somit ich noch gar nicht abschätzen kann, was wir alles vergessen haben 🙂

Nachtrag:

In diesem Artikel zur N.I.E. findet ihr alles, was ihr für die Identifikationsnummer und die Residencia benötigt

Und darauf solltet ihr beim Autokoauf in Spanien achten.

Add Comment

*