El Caminito del Rey – der wohl gefährlichste Wanderweg der Welt




Der Caminito del Rey liegt ca. 40 Kilometer nordöstlich von Malaga in Andalusien. Zwischen steilen Wänden und Abgründen, die bis zu 200 Meter tief sind lag, bis zur Restaurierung, ein baufälliger Weg – El Caminito del Rey. Dieser drei Kilometer lange Königspfad schlängelt sich entlang der Schlucht El Chorro und wurde von über 100 Jahren erbaut. Nachdem einige waghalsige auf dem gefährlichsten Weg zu Tode gestürzt sind, wurde im Jahre 2000 dieser Königsweg gesperrt und der Einstieg abgerissen. Dennoch verschafften sich immer wieder zahlreiche Abenteuerlustige Zugang zu dem Königsweg.




Die Geschichte des Caminito del Rey

Anfang des 20. Jahrhunderts, zwischen 1901 und 1905 wurde der Caminito del Rey, im Auftrag des Stromproduzenten Hidroeléctrica del Chorro, gebaut. Der schmale Weg, der eine Länge von etwa 4 Kilometer hatte durchquerte die sehr enge Schlucht Desfiladero de los Gaitanes in einer einer Höhe von ca. 100 Metern. Dieser kleine Königsweg diente praktisch als Transportweg und Zugang für den Bau des Staudammes Presa del Conde del Guadalhorce. So konnten die Arbeiter die Baumaterialien schneller zum anderern Ende der Schlucht bringen. Doch den Namen bekam er eigentlich erst, als der Staudamm etwa 20 Jahre später, von König Alfons XIII eingeweiht wurde und diesen Weg bestritt. So kam der Caminito del Rey (der kleine Königsweg) zu seinem Namen.

Abenteuer pur

Bevor der Caminito del Rey restauriert wurde, was es ein Adventure Highlight der besonderen Art, da dieser Weg definitiv der gefährlichste Wanderweg der Welt ist. Trotz der Sperrung und des verbotenen Zugangs über Bahngleise haben immer wieder viele Abenteurer diesen Nervenkitzel gesucht. Schon lange hatte die Regierung die Restaurierung geplant und jetzt endlich konnte die Restaurierung abgeschlossen werden.

Neueröffnung an Ostern 2015

Zu Ostern soll der restaurierte Caminito del Rey eröffnet werden. Man erhofft sich natürlich, dass die Wiedereröffnung auch eine Vielzahl an Touristen in die Region lockt. Zu diesem Anlass wird auch gleich der Bahnhof von El-Chorro aufgehübscht und soll in „El Chorro – Caminito del Rey“ umbenannt werden. Weiterhin wird die Straße von der Ortschaft bis hin zum Einstieg saniert.

Der neue Caminito del Rey

Der neue Königsweg ist mit Holzdielen versehen und mit Aufhängungen aus Stahl fest in den Felsen verankert. Wer die freie Sicht auf die Schlucht genießen möchte, kann dies auf den Glasböden, die an einigen Stellen vorhanden sind. So haben die Besucher auch einen hervorragenden Blick in die Schlucht, auf den alten Pfad. Noch ist nicht sicher, ob es an beiden Enden einen Zugang geben wird.

Eines ist allerdings sicher – die ersten drei Monate nach der Eröffnung kann jeder Besucher den Weg kostenfrei begehen. Erst nach diesen drei Monaten ist der Caminito del Rey kostenpflichtig! Wenn auch Ihr dieses Abenteuer erleben möchtet, findet Ihr auf CheapTickets günstige Flüge nach Malaga. Wunderschöne Ferienwohnungen gibt es auf meiner Seite Andalusien-Fewo und einen günstigen Mietwagen hat CarDelMar im Angebot.

Nachtrag: In den ersten 6 Monaten konnte der Caminito del Rey rund 160.000 Besucher verzeichnen!

 

 

Das Beitragsbild wurde mir von einer Bekannten zur Verfügung gestellt.




2 thoughts on “El Caminito del Rey – der wohl gefährlichste Wanderweg der Welt

  1. Hallo,
    vielen Dank für die Information.
    Kann der Weg ggf. schon vor Ostern begangen werden? Ist darüber was bekannt? Ich bin vom 23.3. bis 30.3. in Andalusien und würde den Weg sehr gerne mal besuchen.
    Vielen Dank

    1. Hallo Markus,

      wie ich gestern gelesen habe, soll der Caminito del Rey am 28. März eröffnet werden.

      Lieben Gruß
      Stephie

Add Comment

*