Alcazaba Almeria – über den Dächern der Stadt

Bist du in der Alcazaba Almeria, liegt dir die Stadt zu Füßen! Du hast einen traumhaften Ausblick auf ganz Almeria und das solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen. Doch nicht nur der Ausblick von der Alcazaba ist wunderschön. Auch die maurische Festung selbst ist sehr sehenswert und interessant mit den schön angelegten Gärten, Teichen und Türmen.

Die Alcazaba Almeria lädt zum Bummeln ein

Allerdings empfehle ich dir nicht gerade die heißen Sommermonate. Es geht zwar immer ein schöner kühler Wind, aber es wird voll. An den Besucherzahlen unten im Artikel siehst du, wie viele Besucher sich jährlich hier tummeln.

Ausblick Alcazaba Almeria

Egal, auf welchem der Türme du dich gerade befindest, du hast überall einen atemberaubenden Ausblick. Bei schönem Wetter kannst du bis zu 55 km weit schauen und hast den Hafen, die Stadt und auch das Gebirge voll im Blick. Kaffee, gekühlte Getränke und Snacks erhältst du an einem Automaten. Nicht wirklich sehr einladend, aber die Preise sind echt ok. Ein Kaffee, der sogar schmeckt, kostet 60 Cent. Snacks und gekühlt Getränke 1 Euro. Sicher wäre hier ein Kiosk schöner und einladender, aber es ist vollkommen ok, finde ich.

Ausblick Alcazaba Almeria

Die Geschichte der Alcazaba Almeria

Die Alcazaba ist nach der Alhambra in Granada die größte maurische Festung. Von der Alcazaba aus wurde die komplette Stadt und das Meer beherrscht. Unter Kalif Ab dar-Rahman III. wurde sie im 10. Jahrhundert im Stadtzentrum erbaut. Ursprünglich lebte hier der Stadtherr. In der Zeit, als die Stadt unabhängig war, also von 1012 bis 1091, wurden darin Fürsten beherbergt.

Ausblick vom höchsten Punkt der Alcazaba Almeria

Bis ins 15. Jahrhundert wurde die Festung nur von muslimischen Stadthaltern als Residenz genutzt. Durch ein Erdbeben wurde der Palast 1522 zerstört und teilweise wieder neu aufgebaut. Dadurch wurden auch christliche Elemente mit eingebaut und aus der Moschee wurde eine Kapelle.

Kapelle Alcazaba Almeria

Die maurische Festung besteht aus drei Burgbezirken

Die Vorburg, also der erste Burgbezirk wurde zu einer sehr schönen Gartenanlage umgestaltet. Die Bastei Baluarte del Saliente befindet sich an der Ostseite der Alcazaba. Von diesem Bezirk aus kann die Muro de la Vela, also die Festungsmauer bestiegen werden.

Gärten Alcazaba Almeria

Da hier sehr viel Platz war, war sie Schutzbereich für die Bevölkerung und diente auch als militärische Lager. Daher verfügt sie über eine Vielzahl an Zisternen.
Durch eine Mauer ist der zweite Burgbezirk vom Ersten getrennt. In der maurischen Zeit waren im zweiten Burgbezirk Wohnungen der Hofbeamten wie auch der Garnisonen. Im Moment werden in diesem Bereich Ausgrabungen gemacht.

Ausgrabungen Alcazaba Almeria

Die Muralla de Jayrán, also die Stadtmauer mit den vier Türmen, ist da, wo die ersten beiden Burgbezirke aufeinandertreffen. Sie sperren praktisch das ganz Tal ab und gehen bis zu den Ruinen der Tempelritterburg Castillo de San Cristóbal.

Alcazaba Almeria, Muralle de Jayrán

Der dritte Burgbezirk verfügt über einen sehr mächtigen Bergfried, also einen unbewohnten Hauptturm. Im Jahre 1489, der Einnahme Almerias, wurden neue Kurtinen Batterietürme errichtet.

Alcazaba Almeria Aussenansich

Restaurierung der Alcazaba Almeria

Die Restaurierung der Alcazaba begann, kurz nach dem Bürgerkrieg im Jahre 1940. Weiterhin wurde eine Vielzahl an Ausgrabungen gemacht. Teilweise können die Funde der Ausgrabungen im archäologischen Museum in Almeria besichtigt werden.

Patio Alcazaba Almeria

Öffnungszeiten der Alcazaba Almeria

Bereits im Jahr 1931 wurde die Alcazaba von Almeria als historisch-künstlerisches Denkmal erklärt. Die Alcazaba hat täglich, außer am Montag, dem 25. Dezember und dem 1. Januar geöffnet. Der Eintritt für EU-Bürger ist frei. Ansonsten fallen 1,50 Euro pro Person an.
Dienstag bis Samstag von 9 Uhr bis 18:30
Sonn- und Feiertag von 9 Uhr bis 15:30 Uhr

Alcazaba Almeria Öffnungszeiten

Weitere Informationen

Im Jahre 2014 wurden 239.809 Besucher der maurischen Festung verzeichnet. Die Besucheranzahl war so hoch, wie noch nie zuvor. Die Alcazaba erfreut sich hohen Besucherzahlen, was nicht zuletzt auf die wunderschönen Gärten und den traumhaften Ausblick zurückzuführen ist. Doch auch der kostenlose Eintritt dürfte hier eine größere Rolle spielen.

Pfeifenputzerbaum vor Alcazaba Almeria

Auch wurden hier einige Filme wie „Conan, der Barbar“ oder „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ gedreht. Wenn du dir jetzt also auch diese bekannte maurische Festung anschauen möchtest, findest du sie hier:

 

 

Doch auch ein Stadtbummel – von der Festung zur Kathedrale und dann zum Paseo de Almeria – wird dir sicher Freude bereiten. Aber vergiss bitte nicht, dass die Geschäfte in der Zeit von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr geschlossen haben! Das ist Siesta-Zeit!! In dieser Zeit kannst du dir vielleicht die anderen tollen Sehenswürdigkeiten in Almeria anschauen.

 



JPEG_Banner_728x90

Kommentar verfassen