Júzcar, das Schlumpfdorf in Andalusien





Kennst du schon Júzcar, das Schlumpfdorf in Andalusien? Nein, dann wird es höchste Zeit, dieses hübsche kleine Dörfchen, in der Provinz Málaga, zu besuchen. Vielleicht hast du ja auch Glück und du triffst Papa Schlumpf oder Schlumpfine. Möglich ist in Júzcar einfach alles, seitdem das Dorf in Schlumpffarbe gestrichen wurde. Doch warum ist es ein Schlumpfdorf und wie kam es dazu?





Alles begann mit einem Werbegag

 

Denn für die Filmpremiere „Die Schlümpfe in 3D“, im Jahre 2011, suchte sich Sony Pictures Júzcar aus und nach Absprache wurde alles in Schlumpfblau getüncht – zumindest vorübergehend. Um das wunderschöne Pueblo Blanco, also ein typisches Andalusisches Dorf,  in ein Schlumpfdorf zu verwandeln wurden fast 10.000 Liter blaue Farbe benötigt. Ganze 50 Schlumpfmaler waren im Einsatz und strichen Haus um Haus, bis Júzcar nicht mehr weiß, sondern komplett in Blau erstrahlte. Sony Pictures versprach natürlich, dass das Dorf wieder weiß gestrichen wird, wenn die Dreharbeiten vorbei sind. Allerdings wollten das die meisten Bewohner gar nicht mehr. Sie hatten sich so an das Schlumpfblau gewöhnt, dass es so bleiben sollte. Bei der Abstimmung stimmten 141 Schlumpfhausen Bewohner dafür. Nur 33 wollten ihr Pueblo Blanco wieder zurück.

 

Júzcar – das Schlumpfdorf bleibt blau

 

Júzcar, das Schlumpfdorf bleibt schlumpfig. Da es das erste Schlumpfdorf war, kamen natürlich auch mehr Besucher nach Júzcar. Waren es sonst in der Regel um die 300 Touristen, die den Ort aufsuchten, kamen jetzt teilweise 80 pro Tag. Seit 2011 waren schon fast 100.000 Menschen in Júzcar, um das berühmte Schlumpfdorf zu besichtigen.

 

 

Möchtest du auch Júzcar, das Schlumpfdorf besuchen, wirst du jede Menge Attraktionen finden. Nicht nur Papa Schlumpf kann dir dabei begegnen, auch gibt es mittlerweile einen Schlumpfmarkt und es soll sogar schon eine Schlumpfhochzeit hier stattgefunden haben. Lasse dich also überraschen, was es in diesem Jahr in Schlumpfhausen zu sehen gibt. Die Einwohner sind mächtig kreativ und lassen sich ständig neue Dinge einfallen, um den Touristen etwas bieten zu können.

 

Wo liegt Júzcar, das Schlumpfdorf?

 

Júzcar liegt im südlichen Andalusien, ca 60 km von Marbella entfernt. Vom Flughafen Málaga aus sind es etwa 120 Kilometer und hier gibt es tolle Last Minute Deals für die Unterkunft. Als beste Reisezeit für dieses außergewöhnliche Dorf zu besuchen, kann ich dir den Frühling und den Frühsommer empfehlen. Denn das Dorf liegt in der wärmsten Region und im Sommer kann es hier sehr sehr heiß werden. Da werden dich auch die Schlümpfe nicht aufheitern können, die immer wieder im Dorf zu sehen sind. Außerdem ist es im Hochsommer nicht nur warm, sondern auch voll. Da macht ein Besuch wirklich keinen Spaß.

Weitere Infos zu Júzcar gibt es natürlich auf der offiziellen Webseite.





Kommentar verfassen