Die Landluft hier tut mir scheinbar nicht gut

Denn ich überlege jetzt tatsächlich ein paar Hühner anzuschaffen 🙂 Ich und Hühner…hahaha das passt doch wie die Faust aufs Auge. Kaum ist die Stephie in andalusischen Bergdorf angekommen, schnuppert Landluft und schon wird sie zur Hühnerbäuerin … ich glaubs ja nicht! Noch ist es nur eine Überlegung, aber hmmm jeden morgen frische Eier ist schon eine Überlegung wert, finde ich. Dennoch muss ich mich erstmal schlau machen über die Haltung, was ich so alles benötige und so weiter. Viel Arbeit soll es ja nicht sein – haben mir zumindest Bekannte gesagt, die selbst welche haben.

Mit oder ohne Hahn

Ich hab ja schon zwei Hähne hier im Haus 🙂 Aber muss ich den auch im Hühnerstall haben? Die Befürchtung, dass der früh am Morgen kräht, ist mir dann doch zu gefährlich. Das muss ich dann nun wirklich nicht haben. Denn ich bin davon überzeugt, dass es spätestens am 3. Tag gegrilltes Hühnchen zum Mittagessen gäbe 🙂 🙂 oder so ähnlich. Naja ich schau jetzt mal, was aus meiner Überlegung so wird und werde euch natürlich auf dem Laufenden halten.

Wie baue ich einen Hühnerverschlag?

Gute Frage, ich habe keinen Plan. Im Internet habe ich schon ein bissi gesucht, allerdings sind das ja richtige Paläste für die Hühner. Da gehen ja teilweise 10 bis 15 Hühner rein – ich möchte ja nur drei oder vier – das reicht uns vollkommen. Wobei ich könnte ja dann auch die Eier verkaufen – von freilaufenden Bauern oder so 😀 😀 😀 Jetzt heißt es aber erstmal in den Baumarkt bzw. mal schauen, wo ich das Holz etc. herbekomme. Vielleicht gibts ja auch jemand im Dorf, der noch Holzplatten oder so was übrig hat. Auf jeden Fall muss ich schauen, dass keine Tiere von außen in den Verschlag kommen, damit mir die Hennen lange erhalten bleiben 🙂 Und ich stöbere jetzt mal weiter bei Tante Google, was es da so alles zu gibt. Ach ja und für Tipps und Tricks habe ich immer ein offenes Ohr!

 

 

Kommentar verfassen