Andalusien-Tipps für jeden Urlaubstyp





Welcher Urlaubstyp bist du? Eher der, der ganz viel sehen möchte, Kunst und Kultur liebt und das Relaxen am Strand nur eine schöne Nebensache ist? Oder bist du der Urlaubstyp, der lieber seinen Urlaub dazu nutzt, faul und entspannt am Strand oder am Pool zu liegen, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen? Oder bist du vielleicht so ein Mittelding von beiden? Kein Problem, denn ich habe für jeden Urlaubstpyen den passenden Andalusien-Tipp, um einen erlebnisreichen und dennoch entspannten Urlaub in Andalusien zu verbringen.





Andalusien-Tipps für Kunst- und Kulturliebhaber

Wer als Kunst- und Kulturliebhaber beim Andalusien-Urlaub auf seine Kosten kommen möchte, muss hier meist nicht weit fahren oder weite Wege bestreiten. Denn in Andalusien kannst du jede Menge entdecken und zwar in jeder Region. Meine Andalusien-Tipp für den Kunst- und Kulturliebhaber ist auf jeden Fall eine Andalusien-Rundreise, die dich auch in die Städte Granada, Ronda sowie in die verschiedensten Bergdörfer führt. Insbesondere in vielen kleinen Bergdörfern stehen noch alte Ruinen und Stadtmauern, die jede Menge geschichtlichen Hintergrund bieten. In Granada ist natürlich die Alhambra Pflicht für jeden Kulturliebhaber. Doch auch die Alcazaba in Almeria, mit kostenlosem Eintritt, solltest du dir nicht entgehen lassen.

Ausgrabungen Alcazaba Almeria

Wer dabei aber weitab von den üblichen Routen reisen möchte, sollte Cuevas del Almanzora besuchen. Das Castillo ist wirklich sehenswert und in Cuevas gibt es zahlreiche Museen, die du kostengünstig besuchen kannst. Der Eintritt pro Museum kostet um 1 Euro pro Person. Mit der Museeums-Karte für 2,50 Euro pro Person hast du freien Eintritt in alle Museen der Stadt (Stand Mai 2016). Außerdem hast du in den Sommermonaten die Möglichkeit unterschiedliche Veranstaltungen zu besuchen, die im Castillo stattfinden.

Castillo in Cuevas del Almanzora

Andalusien-Tipps für den Strand-Urlauber

Es gibt Strandurlauber und Strandurlauber. Welcher Typ bist du? Eher der, der sich nicht weit vom Hotel oder der Ferienwohnung entfernt und den Hotelstrand die nächsten 14 Tage nicht mehr verlässt? Oder nutzt du die Gelegenheit und entdeckst die Strände und einsamen Buchten in der Umgebung, damit du dich täglich an einem anderen Strand entspannen kannst? Dann hast du in Andalusien alle Möglichkeiten. Denn eigentlich kann ich dir hier gar keine richtigen Andalusien-Tipps für Strände geben, denn auf ihre Art sind fast alle Strände wunderschön. Vor allem aber die, die nicht ausgeschildert sind und die du nur zufällig entdeckst. Vor allem der Playa de los Genoveses ist wunderschön, aber auch im Sommer ein Anziehungspunkt für viele spanische Touristen. Dennoch kannst du im Frühling und Herbst fast den ganzen Strand, an dem zahlreiche Filme gedreht wurden, alleine nutzen.

Cabo de Gata

Vor allem im Naturschutzgebiet Cabo de Gata findest du traumhafte Buchten, die selbst in der Hochsaison fast menschenleer sind. Aber auch die Strände in Mojacar oder Garrucha sind in der Hauptsaison sehr angenehm und du liegst nicht wie in einer Sardinenbüchse am Strand. Außerdem findest du in Vera auch einen FKK-Strand, einen der wenigen in Andalusien. In Villaricos ist das erste Nudisten-Hotel in Spanien, das Vera Playa Club Hotel, von dem ich hier jetzt aber keine Bilder poste. 🙂

Playa Mojacar

Andalusien-Tipps für Kultur- und Strandliebhaber

Wenn du deinen Urlaub, wie viele andere Menschen, so aufteilst, dass die erste Woche Kunst- und Kultur und die zweite Woche Strand angesagt ist, hast du natürlich auch hier alle Möglichkeiten in Andalusien. Meine Andalusien-Tipps für einen „relaxten Kultururlaub“ führen dich in kleine Dörfer rund um deinen Urlaubsort. Erkunde das Hinterland und lasse dich auf den Spuren der Mauren leiten. In praktisch jedem Dorf wirst du noch alte Gemäuer finden, es werden fast überall wunderschöne Wanderungen angeboten und die Städte bieten dir Museen, Führungen zu geheimnisvollen Orten und auch jede Menge geschichtliches. Vor allem aber solltest du die Fiesta „Moros y Cristianos“ besuchen, die auch den Kleinen die geschichtlichen Hintergründe wunderschön zeigt. In vielen Orten wird nachgespielt, wie die Christen über das Meer kamen und das Land wieder eroberten, was einerseits mit einem lachenden und andererseits mit einem weinenden Auge erfolgte. Denn die Mauren war sehr sozial und wurden daher besonders geschätzt.

Moros y Cristianos

Nicht mehr ganz in Andalusien, aber in der Region Murcia, angrenzend an Andalusien, liegt Lorca. Lorca hat eine wunderschöne Altstadt zu bieten und ist absolut sehenswert. Auch die zahlreichen Museen in der Altstadt sind sehr interessant und sollten unbedingt besucht werden. Wer Lorca am Vormittag einplant, kann am Nachmittag in Aguilas (ca. 20 km vom Lorca) entspannt den Rest des Tages am Strand verbringen.

Strand von Aguilas

 

Andalusien hat für jeden Urlaubstyp zahlreiche Möglichkeiten und bietet somit für jeden das Passende an. Auch aus diesem Grund ist Andalusien sehr beliebt bei den Touristen, da hier weder traumhafte Strände noch Kunst und Kultur zu kurz kommen.

Und welcher Urlaubstyp bist du? Was ist dir im Urlaub wichtig? Strand oder Kultur?




Kommentar verfassen