Reiseversicherungen – welche sind wichtig?

Sicher wirst du auch jedes Mal, wenn du eine Reise buchst, mit der Frage konfrontiert, ob du auch Reiseversicherungen abschließen möchtest. Viele verneinen diese Frage und möchten sich dabei das Geld sparen. Was soll schon passieren und im Notfall zahlen die doch so und so nicht. Doch ganz so sehe ich das nicht. Welche Versicherungen für die Reise sinnvoll sind, erfährst du hier.




Nicht alle Reiseversicherungen sind wichtig!

Reiseversicherungen gibt es natürlich in vielfältiger Ausführung und viele, das muss man ganz klar sagen, wollen den Reisenden nur das Geld aus der Tasche ziehen. Dennoch gibt es einige Reiseversicherungen, die nicht nur für Familien sehr interessant, sondern durchaus auch für Alleinreisende eine Überlegung wert sind.

Die Reiseabbruchversicherung

Eine Reiseabbruchversicherung kommt dann zum Tragen, wenn eine Reise, aufgrund eines Unfalls oder auch einer Krankheit frühzeitig abgebrochen werden muss oder sie gar später erst stattfinden kann. Dabei kann die Reiseabbruchversicherung in Verbindung mit einer Reiserücktrittsversicherung oder selbstverständlich auch separat abgeschlossen werden. Für Alleinreisende ist diese Versicherung nicht unbedingt von Nöten, für Familien kann diese Reiseabbruchversicherung aber sehr sinnvoll sein und gehört zu den Absicherungen, die nicht ganz unwichtig sind. Denn gerade eine Familienreise ist, vor allem aber in der Ferienzeit, nicht gerade günstig und kann mächtig ins Geld gehen. Gerade wenn eine schwerwiegende Erkrankung der Kinder vorliegt, und so der Urlaub abgebrochen werden muss, ist das Geld futsch – nicht jedoch mit der Reiseabbruchversicherung. Allerdings müssen hier schon schwerwiegende Gründe vorliegen, damit die Versicherung einspringt. Eine Grippe oder auch ein Beinbruch sind nicht unbedingt schwerwiegende Gründe. Doch es gibt zahlreiche Gründe, warum eine Reise abgebrochen werden muss. Dies können beispielsweise

• Schwere Erkrankung, schwerer Unfall oder gar Tod
• Schwangerschaft
• Verlust des Arbeitsplatzes oder Aufnahme eines neuen Arbeitsplatzes
• Arbeitsplatzwechsel

Selbstverständlich gibt es noch weitere Gründe, die einem zu dem Abbruch der Reise zwingen. Beim Abschluss einer Reise, ob Alleine oder auch mit der Familie sollten allerdings die Vertragsbedingungen genau verglichen und mehrere Angebote eingeholt werden. Das Kleingedruckte bei den Reiseversicherungen bitte nicht vergessen!

Die Reiserücktrittsversicherung

Die Reiserücktrittsversicherung ist äußerst wichtig, denn sie kommt für die Stornokosten auf, wenn du die Reise absagen musst – natürlich nur aus wichtigen Gründen. Ein wichtiger Grund wäre beispielsweise eine schwerwiegende Krankheit, die selbstverständlich ärztlich bestätigt werden muss. Weiterhin können diese Gründe ebenfalls als schwerwiegend gelten – was allerdings Ermessenssache ist:

• Tod von nahestehenden Verwandten
• Probleme in der Schwangerschaft
• plötzliche Arbeitslosigkeit

Allerdings ist es auch bei der Reiserücktrittsversicherung wichtig, dass du die Anbieter vergleichst, da diese sehr unterschiedliche Gründe als schwerwiegend akzeptieren. Dabei ist eine Grippe oder auch ein Infekt nicht als schwerwiegenden Grund anzusehen, um die Reise nicht anzutreten.
Leider wurde jetzt ein Urteil gefällt, das die Versicherer stärkt und und mich wirklich zweifeln lässt, ob da noch gesunder Menschenverstand vorhanden ist.

Das Amtsgericht München hat folgendes unfassbares Urteil gefällt:
Stirbt der Ehepartner, ist dies kein Grund für einen Rücktritt der gemeinsam geplanten Reise. Trauer wäre keine unerwartete schwere Krankheit im Sinne der Reiserücktrittsbedingungen und somit müsse der Versicherer nicht zahlen.
Dazu möchte ich mich nun nicht weiter äußern!

Dennoch ist zu überlegen, ob eine Reiserücktrittsversicherung sinnvoll ist. In der Regel ist sie für Familien sehr zu empfehlen und eigentlich schon ein MUSS. Denn schnell wird eines der Kinder krank, muss ins Krankenhaus und die Stornokosten sind bei viel Pech fast so hoch, wie die gesamte Reise. Die Reiserücktrittsversicherung tritt für einen solchen Fall ein, zahlt die Stornokosten oder zahlt die Mehrkosten für eine Reise, die verspätet angetreten und somit umgebucht wird.

Doch auch, wenn du alleine deinen Urlaub buchst und die Reise sehr teuer ist, solltest du darüber nachdenken, eine solche Versicherung abzuschließen und somit die Reise abzusichern.

Reisekrankenversicherung

Diese ist ein Muss für JEDEN. Egal, ob du alleine oder mit Familie deinen Urlaub planst, eine Reisekrankenversicherung ist Pflicht. Natürlich bietet dir jede gesetzliche Krankenkasse die Standard-Auslands-Krankenversicherung an, allerdings werden hierbei die Kosten nur bis zu einer bestimmten Höhe erstattet. Außerdem gilt diese oftmals auch nur im medizinischen Notfall.

Eine Reisekrankenversicherung ist in der Regel sehr günstig und hier solltest du wirklich nicht sparen. Denn diese kommt für alle entstandenen Kosten auf und sogar der Rücktransport in die Heimat ist bei den meisten Versicherern inbegriffen.

Bei der Reisekrankenversicherung kannst du zwischen verschiedenen Möglichkeiten wählen. Entweder du schließt die Versicherung nur für diese eine Reise ab oder du schließt eine dauerhafte Reisekrankenversicherung ab. Diese greift bei jeder Reise ins Ausland, auch wenn du nur einen Kurzurlaub im benachbarten Holland, Frankreich oder auch Österreich machst. Somit bis du immer auf der sicheren Seite und gut abgesichert, sollte etwas passieren und du einen Arzt konsultieren musst.

ABER: Auch das Kleingedruckte ist bei der Reisekrankenversicherung sehr wichtig. Denn oftmals werden Länder wie die USA oder Kanada ausgeschlossen.

Auch hier gilt natürlich, dass du dir mehrere Angebote für die Reiseversicherungen einholen solltest und vergleichst, damit du nicht nur eine günstige, sondern auch eine gute Versicherung erhältst und du nicht am falschen Ende sparst.

Add Comment

*