Freizeitmöglichkeiten in Andalusien

Andalusien bietet nicht nur zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie etwa Mini-Hollywood, den Caminito del Rey oder auch die Alhambra in Granada. Andalusien bietet auch für die Wasserratten jede Menge Möglichkeiten die Freizeit aktiv am Meer zu verbringen. Vor allem in der Hauptsaison werden zahlreiche Aktivitäten angeboten, die bereits am Morgen beginnen.

Strand-Aktivitäten in Andalusien

Wer direkt am Meer wohnt kann sich bereits am Morgen verschiedenen Gruppen anschließen. Hierbei könnt ihr auswählen, ob ihr lieber was für Bauch, Beine, Po machen möchtet, also Gymnastik, ob ihr am Strand joggt oder vielleicht ausreiten möchtet. Weiterhin gibt es natürlich die Möglichkeit sich Fahrräder zu mieten, um sich auch hier sportlich zu betätigen. Gerade in den Bergen sind Fahrradtouren sehr beliebt und das ganze Jahr über finden sich hier zahlreiche professionelle Radsport-Teams, die hier für Kondition und Ausdauer trainieren. Allerdings fühlen sich viele Urlauber am Meer wohler und aus diesem Grund werden hier jede Menge sportliche Aktivitäten angeboten.

Natürlich gibt es auch die absoluten Touristen Highlights, wie etwa Paragliding, Banana-Boat oder eine Bootstour zu den Delphinen. Tauchen und Schnorcheln steht dabei ebenfalls auf dem Programm. Viele mieten sich dabei auch ein Boot, um Ihr eigener Kapitän zu sein. Dieser Trend ist von den Balearen nach Andalusien geschwappt, denn es ist Mode ein Boot auf Mallorca zu chartern. Auch hier haben einige Anbieter Boote, die mit oder auch ohne Personal gechartert werden können. Dies ist aber mehr den „Reichen und Schönen“ vorenthalten, da diese Boote meist regelrechte Luxus-Yachten sind.

Wandern in Andalusien

Wandern steht ebenfalls ganz oben auf der Liste, der Andalusien Urlauber. Selbst „Nichtwanderer“ kommen hier voll auf ihre Kosten und werden einen wunderschönen und interessanten Tag verleben. Auch ich habe hier das Wandern schätzen gelernt, obwohl ich es immer mehr oder weniger gehasst habe. Aber die Natur, die Berge und die ganze Aussicht ist so einzigartig, dass man dies auf keinen Fall verpassen sollte. Für Andalusien gibt es eine Vielzahl an Wanderkarten für die verschiedensten Regionen. Weiterhin werden auch zahlreiche geführte Wandertouren angeboten, die von wenigen Kilometern bis zu ganzen Tagesmärschen reichen. Wer Andalusien besucht, egal in welcher Region, sollte es wirklich nicht verpassen kleine Wanderungen zu unternehmen, um diese einzigartige Natur zu erkunden.

Andalusien Urlaub mit Kindern

Selbst wenn ihr nur einen Strandurlaub mit euren Kindern macht, auch hier habt ihr super tolle Möglichkeiten. Denn an vielen Standabschnitten gibt es für die Kids alles, was das Herz begehrt. Tretboote mit Rutsche, damit die Kids auch im Meer ihren Spaß haben, Hüpf- bzw. Rutschburgen im Meer oder Belustigungen für die Kleinen, dass auch die Eltern mal in Ruhe schwimmen können. Andalusien bietet für seine Besucher jede Menge und genau das macht diese Region aus. Neben den üblichen Touristen-Stränden gibt es aber dennoch eine große Anzahl an Naturstränden, die nahezu menschenleer sind und an denen ihr trotzdem kleine Chiringuitos (Strandbars), Duschen oder auch Toiletten findet. Ihr müsst nur raus aus dem Touristenrummel und die Gegend erkunden. Denn nur so lernt ihr Andalusien kennen. Fahrt in die kleinen Fischerdörfer, geht in die Bars und haltet euch von den Nobel-Restaurants und Touristenorten fern. Hier findet ihr in der Regel zwar gutes Essen, aber nur dann, wenn ihr auf die gute deutsche Hausmannskost nicht verzichten könnt. Typische spanische Gerichte oder Tapas werdet ihr hauptsächlich weitab vom Tourismus finden. Bei Hertz findet ihr mit Sicherheit einen günstigen Mietwagen, mit dem ihr eure Touren machen könnt.

Kommentar verfassen