Wenn es mal nicht rund läuft …





Wie du ja sicher mitbekommen hast, war hier nicht ganz so viel los in der letzten Zeit. Aber irgendwie tobt gerade der Bär und ich musste unter anderem auch nach Deutschland, da meine Mama in die Klinik kam. Es geht ihr allerdings wieder besser und ich konnte mit gutem Gewissen wieder nach Hause reisen. 

iPhone geht kaputt

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, denn bei uns läuft es gerade gar nicht rund. Wie ihr seht, ist auch hier in Spanien nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen. Los ging es damit, dass meine Tochter feststellte, dass sich der Bildschirm von meinem Eierfon löst. Da sie zwei Tage später wieder nach Deutschland musste und der Apple Store auf dem Weg zum Flughafen liegt, habe ich dort einen Termin gemacht und das Handy gezeigt. Es war nicht mehr reparabel und es wurde für 79 Euro gegen ein Neues umgetauscht. JUHUUUUUU dachte ich und freute mich über den guten Deal. Doch ich hatte mich zu früh gefreut. Bereits am Abend merkte ich, dass die Kamera nicht funktionierte und das Handy ungewöhnlich heiß wurde. Beim Telefonieren war man irgendwann davon überzeugt, sich ein Bügeleisen ans Ohr zu halten. Direkt am nächsten Tag kontaktierte ich den Support und machte einen Termin für einen erneuten Tausch aus. Zu diesem kam es aber leider nicht, weil …

Meine Papa meldet sich über Whatsapp

… ich nach Deutschland muss. Mein Papa hat sich über Whatsapp gemeldet, und zwar von dem Handy meiner Mutter. „Uns geht es gar nicht gut. Melde mich um 21 Uhr noch eineml“ Das hat sich natürlich nicht gut angehört und war es auch leider nicht!! Mama war in der Klinik und wie viele schon wissen, hatte sie einen schweren Schlaganfall (es geht ihr aber schon wieder richtig gut!!!). Ich also sofort nach Flügen geschaut, dass ich so schnell wie möglich und zu einem bezahlbaren Preis nach Deutschland komme. Wir fanden dann auch einen Flug, drei Tage später, also am 29. August, der aber auch einigermaßen bezahlbar war. Ja, das ist eben das Problem, wenn man auf den Flieger angewiesen ist. Da kann man leider nicht mal schnell los, wenn was ist. Aber wir konnten es noch ganz gut wuppen zum Glück. Montags ging der Flug und Dienstag war der Termin im Apple Store – das war natürlich nicht so gut. Zumal ich ohne Handy nach Deutschland musste – ich als Handy-Junkie. 🙁

Termin bei Apple verschieben

Das Problem lösten wir einfach so, dass mein Mann die 150 km zum Store fährt, wenn er seine Eltern vom Flughafen abholt. Die hatten sich nämlich für den 7. September angesagt. Ich hab dann übers Wochenende noch die wichtigsten Sachen gewaschen, Koffer gepackt und ständig mit meinem Dad in Kontakt gestanden. Wir hatten zum Glück einen Flug von Almeria gefunden und mussten nicht noch die 200 km bis Alicante eiern. Allerdings hatte ich einen kurzen Zwischenstopp in Madrid und von da aus ging es weiter nach Frankfurt, wo mich mein Dad und meine Tante abholten.

Die Deutsche Mentalität schlägt mir sofort entgegen

Kaum waren wir in Frankfurt und aus dem Flieger raus, gab es schon Stress wegen den Bussen, die am Flieger warteten. Alle wollten rein und die beiden Busse waren am Ende so voll, dass die Türen nicht mehr geschlossen werden konnten. Ein freundlicher Mitarbeiter forderte die Leute auf in den leeren Bus zu gehen, aber glaubst du, dass sich da einer bewegt hat? Nein, die hatten ihren Platz und wollten ihn nicht aufgeben, auch wenn zwei Meter weiter ein vollkommen leerer Bus stand. Herrlich sag ich dir, diese Sturheit ist verblüffend. Da hatte ich eigentlich schon genug und wäre wirklich gerne wieder nach Hause geflogen – direkt! Der Stress, den die Menschen verbreiten, machte mir während der ganzen Zeit in Deutschland sehr zu schaffen. Ich war total entschleunigt und kam mit dieser Hetzerei überhaupt nicht klar.

Das Auto schwächelt auch noch

Während ich in Deutschland war, schwächelte unser super Escort ganz gewaltig. Er ist ja erst 20 Jahre alt und ich hab keine Ahnung, warum unser nagelneues Auto solche Schwächen zeigte. Irgendwie war in den letzten Wochen immer etwas dran und jetzt stand sogar auf der Kippe, dass er bis zum 7. September wieder läuft. Ich hatte mich in der Zwischenzeit ebenfalls entschieden am 7. Wieder nach Hause zu fliegen, da es meiner Mama von Tag zu Tag besser ging und sie sich wirklich sehr sehr schnell von ihrem Schlaganfall erholte. So konnte ich mit ruhigem Gewissen wieder in die Heimat fliegen. Mein Papa war auch wieder beruhigter und soweit versorgt. Außerdem fliege ich in 4 Wochen ja schon wieder in die Heimat. Dann aber, um meiner Tochter beim Umzug nach Spanien zu helfen.

Aber zurück zum Auto. Der Wagen war dann doch pünktlich fertig und mein Göttergatte konnte zum Flughafen und in den Apple Store, in dem das Handy nicht umgetauscht wurde. Sie hatten kein neues iPhone da und wir müssen noch einmal hin. Da die Schwiegereltern ja wieder nach Hause fliegen, verbinden wir dies dann wieder mit der Fahrt zum Flughafen und hoffen, dass es dann klappt!!

Endlich zu Hause und einfach wieder entschleunigen

Mit den Flügen ging es super, da meine Schwiegereltern 1 Stunde vor mir in Alicante landeten. So konnte mein Mann alle auflesen und musste die 400 km mit unserem Escort nicht noch einmal fahren. Jetzt heißt es erst einmal erholen und wieder in die Spur kommen. Der Stress in Deutschland ist komisch und das Deutsch sprechen auch. Ich habe mehrmals auf Spanisch geantwortet und mir auch den Kaffee auf Spanisch bestellt. Es ist total komisch, wenn man nach zwei Jahren in Spanien den Einkauf und das Bestellen von Essen oder Trinken auf Deutsch machen muss. Irgendwie war das total verkehrt in meinen Augen und dementsprechend habe ich dann einfach Spanisch geplappert. 🙂 Leider hat es keiner verstanden, aber egal – nur so hat es sich richtig angefühlt. 😀 Aber jetzt darf ich ja wieder und die Leute verstehen mich auch.

Die nächste Reise steht an

Am 10. Oktober geht es dann wieder nach Deutschland, um die letzten Dinge mit meiner Tochter zu regeln, bevor es dann am 17. Oktober wieder nach Hause geht. Natürlich werden wir uns beeilen, damit wir noch einige Tage bei meinen Eltern sein können und wenn meine Mama noch in der Reha ist, sie da auch einige Male besuchen zu können. Und kaum sind wir dann wieder in Spanien, geht es schon mit dem Packen bei uns los, da wir ja auch umziehen.
Also sind die nächsten Wochen und Monate vollgepackt mit Stress und viel Arbeit. Dafür können wir aber das neue Jahr wieder richtig durchatmen und es entspannter angehen lassen.

 

In der nächsten Woche gibt es wieder ein paar Geheimtipps für euch, wenn ihr euren Andalusien Urlaub in unserer Ecke verbringen möchtet. Bis dahin lasst es euch gut gehen und wir lesen uns. Natürlich gibt es immer jede Menge Neuigkeiten auf meine Facebook-Fanpage.




Add Comment

*