Kräuter in Andalusien – Teil 1





Hinweis: In diesem Artikel ist Werbung enthalten. Klickst du auf den Link und bestellst etwas, erhalte ich eine Provision. Weitere Infos findest du in der Rubrik "Werbung".

Wie viele von euch wissen, bin ich ja eine kleine Kräuterhexe und finde für jedes Wehwehchen ein Kraut. Die Kräuter in Andalusien sind natürlich ideal dafür, zumal sie wild wachsen und somit Bio sind. Hier hat keiner gedüngt und gemacht, Hybriden gezüchtet oder sonstige Dinge mit den Pflanzen angestellt, damit sie schnell wachsen und robust ohne Ende sind. Auch die wilden Kräuter sind sehr robust und vor allem sind sie noch in ihrer ursprünglichen Form, nicht total überzüchtet und sind daher für Heilzwecke perfekt!

 

Lavendel zur Beruhigung und Entspannung

Lavendel kennt nahezu jeder und weiß, dass diese Pflanze für Einschlafprobleme und zur Beruhigung genutzt werden kann. In der ayurvedischen Medizin wie auch bei der Bachblütentherapie ist Lavendel ein fester Bestandteil. Besonders beliebt ist hierbei die Lavendeltinktur, die einfach und problemlos selbst hergestellt werden kann. Vor allem der spanische Lavendel hat dabei die beste Heilwirkung, wie in Studien und wissenschaftlichen Untersuchungen belegt wurde.

Um sich eine Lavendeltinktur herzustellen, benötigst du folgende Zutaten:

  • eine gute Handvoll wilde Lavendelblüten
  • etwa 300 ml hochprozentigen Alkohol mit mindestens 30 Prozent (entweder Wodka oder Apothekeralkohol)
  • ein großes Schraubverschlussglas
  • eine dunkle Flasche mit Pipette
  • Filtertüten

Herstellung der Lavendeltinktur:

  1. Die wilden Lavendelblüten aussortieren (alle braunen Blüten müssen raus) dann einen Tag trocknen lassen.
  2. Alle Blüten in ein Glas mit Schraubverschluss geben und mit dem Alkohol übergießen. Darauf achten, dass alle wilden Lavendelblüten vollständig bedeckt sind.
  3. Das Glas mit dem Deckel verschließen und gut durchschütteln
  4. Jetzt muss die Tinktur 4 bis 6 Wochen ziehen. Dabei sollte sie einmal täglich kräftig geschüttelt werden.
  5. Nach der Ziehzeit wird die Tinktur mittels einer Filtertüte gefiltert. Es kann durchaus sein, dass die Filtrierung mehrmals durchgeführt werden muss.
  6. Alles in eine dunkle Pipettenflasche geben und bei Bedarf verwenden. Nicht vergessen den Inhalt und das Datum auf die Flasche zu schreiben.

Die Lavendeltinktur hält sich in der Regel 1 Jahr, wenn sie an einem kühlen und dunklen Ort steht. Sie kann jederzeit, innerlich wie auch äußerlich, bei

  • Akne
  • Halsschmerzen
  • Spannungskopfschmerzen
  • Muskelkater
  • Rheuma
  • Beschwerden mit dem Magen- und Darmtrakt

eingesetzt werden.

Die Pflanzen und Kräuter aus Andalusien sind absolut Bio, was heißt, dass sie vollkommen frei von Pestiziden sind und somit bedenkenlos genutzt werden können. Natürlich solltest du die Kräuter in Andalusien nicht an einer Straße sammeln. Fahre in die Berge hoch und glaub mir, hier wirst du alles finden, was das Herz begehrt.

 

Rosmarin, das natürliche Antibiotika

Rosmarin ist vielen nur als Gewürz bekannt. Hier oben bei uns sind Unmengen an Rosmarinbüschen zu finden und wenn ich welchen brauche, gehe ich mal schnell um die Ecke pflücken. Dabei sind nicht nur Rosmarin Kartoffeln eine Delikatesse, auch Lamm oder Hühnchen kann toll mit Rosmarin gewürzt werden. Doch die Rosmarin Kräuter aus Andalusien haben auch eine hervorragende heilende Wirkung bei

  • Kreislaufbeschwerden
  • Husten und Schmerzen
  • zu niedrigem Blutdruck
  • Frauenbeschwerden
  • Problemen in den Wechseljahren

Zudem stärken sie das Verdauungs- und Nervensystem, wirken entgiftend für die Leber und haben eine krampflösende und harntreibende Wirkung. Auch auf die Haut wirkt sich Rosmarin sehr gut aus und bei Bakterien, Hefe- und Schimmelpilze ist dieses Kraut in Andalusien ein wichtiger Helfer. Angeblich soll Rosmarin auch Arteriosklerose vorbeugen und rheumatische Beschwerden lindern.

Rosmarin Öl kann ganz leicht selbst hergestellt werden und es werden folgende Zutaten benötigt:

  • Rosmarin Blüten oder Blätter
  • Ein hochwertiges pflanzliches Öl wie Olivenöl
  • 1 Schraubverschlussglas

Zubereitung des Rosmarinöls:

  1. Wilden Rosmarin sammeln, waschen, aussortieren und im Mörser zerstoßen.
  2. Rosmarin in ein Glas geben, Olivenöl auffüllen und darauf achten, das alle Teile gut mit Öl bedeckt sind.
  3. Anschließend das Glas verschließen und an einem warmen Ort etwa 4 Wochen aufbewahren. Einmal am Tag sollte die Mischung kräftig geschüttelt werden.
  4. Nach etwa 4 Wochen das Öl filtern und in eine dunkle Flasche abfüllen.

Rosmarin Öl ist etwa 1 Jahr haltbar. Es kann nicht nur zum Einreiben genutzt werden, sondern auch zum Kochen und Anbraten, wenn ein gutes und hochwertiges Öl dafür genutzt wurde.

Thymian für Hauterkrankungen

Thymian findest du in Andalusien in großen Mengen, da der Thymian zu den Kräutern in Andalusien gehört, den es fast an jeder Ecke gibt. Er ist nicht nur ein Gewürz, sondern findet auch in der alternativen Heilmedizin großen Anklang. Dabei wirkt das Kraut vor allem bei

  • Erkältungen und Husten
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes
  • Heuschnupfen
  • Hauterkrankungen
  • Krämpfen
  • Bluthochdruck und Diabetes

Es gibt sogar Studien, die belegen, dass Thymian gegen Krebs vorbeugen soll. Dies ist jedoch mit Vorsicht zu genießen.

Thymian hat jedoch einen ganz besonderen Vorteil. Das Kraut wirkt bei Pilzen wie auch bei Bakterienstämmen, die antibiotikaresistent sind und kann somit ein wichtiger Helfer bei dem so gefürchteten Krankenhauskeim MRSA sein. Zudem kann es als Gewürz, Tee, Tinktur oder Öl innerlich wie auch äußerlich verwendet werden. Um eine Öl oder eine Tinktur herzustellen, kannst du, wie oben beschrieben vorgehen.

 

Wilder Fenchel – krampflösend und harntreibend

Wilder Fenchel ist in Deutschland eher weniger bekannt, auch wenn er ähnliche Eigenschaften wie der „normale“ Fenchel hat. Bekannt ist Fenchel daher, dass er bei Bauchschmerzen und Blähungen helfen kann. Fenchel und insbesondere der wilde Fenchel haben allerdings auch diese Eigenschaften:

  • Appetitanregend
  • Krampflösend
  • Tonisch
  • Harntreibend
  • Auswurffördernd
  • Wundheilend
  • Wurmtreibend
  • Fördert die Milchsekretion und die Verdauung
  • Reguliert die Regelblutung

Von wildem Fenchel kann ebenso eine Tinktur wie auch ein Öl hergestellt werden, das innerlich oder äußerlich angewendet werden kann.

Der wilde Fenchel ist jedoch hier etwas schwieriger zu finden, da die Ziegenherden diesen lieben und ihn fast überall abfuttern. Bist du also auf der Suche nach diesen Kräutern in Andalusien, solltest du dir eine Ecke suche, wo nur wenig Ziegenherden zu finden sind. Das erhöht deine Chance ungemein, wilden Fenchel zu finden.

Basilikum – nicht nur gegen Mücken

Basilikum ist, wie viele stark duftende Pflanzen bekannt, dass es Mücken fernhält. Doch Basilikum kann noch viel mehr und ist in der alternative Heilmedizin ein fester Bestandteil. Dabei soll Basilikum sogar die Milchproduktion steigern, was wissenschaftlich belegt wurde.

Hildegard von Bingen empfahl Basilikum bei Sprachstörungen und in der modernen Pflanzenheilkunde wird der Basilikum bei folgenden Beschwerden genutzt:

  • gegen Stimmungsschwankungen und Depressionen
  • um die Verdauung anzuregen und bei Appetitlosigkeit
  • bei Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt, Völlegefühl und Blähungen
  • um Regelschmerzen zu lindern

Ich höre zudem auch immer auf die Aussagen unserer spanischen Nachbarn. Im letzten Jahr hat uns der Nachbar einige Basilikumpflanzen gebracht, die wir ans Fenster stellen sollten. Er sagte, dass Fliegen und Mücken draußen bleiben und er behielt recht! Basilikum im Schlafzimmer ist ein Garant für Mückenfreiheit.

Natürlich solltest du keine Eigenbehandlung durchführen. Die Kräuter ersetzen definitiv keinen Arzt und wer Medikamente einnimmt, sollte immer Vorsicht walten lassen. Auch Schwangere sollten auf die Einnahme von Kräutern in Andalusien verzichten, da einige der Kräuter auch wehenfördernd sein können. Eine Absprache mit dem Arzt ist daher immer empfehlenswert!

Es gibt natürlich noch jede Menge anderer Kräuter in Andalusien, die ich nach und nach vorstellen werde. Neben Oregano findet sich hier auch die Mariendistel und viele andere Pflanzen, von denen die Gesundheit profitieren kann und die eine gute Wirkung auf Körper und Geist haben. Seid also gespannt.

Wer übrigens noch gute Bücher zur Kräuterheilkunde sucht, dem kann ich diese Bücher, die ich selbst habe, wärmsten empfehlen. 

Gesundheit aus der Apotheke Gottes: Ratschläge und Erfahrungen mit Heilkräutern

Die Kräuter in meinem Garten

Die Kräuter-Liesel: 300 Heil- und Gewürzkräuter anbauen und anwenden



One thought on “Kräuter in Andalusien – Teil 1

  1. Toller Beitrag, dem ich in allen Punkten nur zustimmen kann. Unbedingt erwähnen sollte man noch die hier in Andalusien wachsende Zitronen-Geranie und die Katzenkralle. Die Zitronen-Geranie hat ein fantastisches ätherisches Öl – es wirkt auf der Haut antibakteriell und entzündungshemmend. Es dämmt zudem die Talgproduktion und macht die Pflanze somit zu einer natürlichen Kosmetikzutat bei der Pflege fettiger Haut. Als beinahe-Nachbar von Stephanie „ertrinke“ ich beinahe in dieser Pflanze – Sträuche mit einer Ausdehnung von 2-3 m und einer Höhe über einen Meter sind selbstverständlich.

    Auch auf meinem Anwesen sehr verbreitet ist die Katzenkralle. Die Wirkung ihres Tees ist antioxidierend und antiviral. In Südamerika wird der Tee als Antikarzinogen verwendet, zusätzlich hemmt er entzündliche Prozesse.

Add Comment

*