Urlaub in Andalusien – Meer oder Berge?

Urlaub in Andalusien ist vielseitig und du kannst sowohl deine Auszeit am Meer, wie auch in den Bergen verbringen. Ich war immer der absolute Meermensch, auch wenn ich nicht wirklich eine Wasserratte bin. Bergurlaub kommt mir gar nicht in die Tüte. Scheinbar bin ich von meiner Kindheit etwas geschädigt, da meine Eltern das Wandern regelrecht liebten. Wir waren immer in Österreich in Urlaub und haben alle Berge bezwungen. Es war zwar immer ein toller Urlaub, aber Spaß hat mir das Wandern nie gemacht – wahrscheinlich bin ich deshalb zum Meermenschen mutiert oder so. In Andalusien hingegen kommt jeder auf seine Kosten.






Wo verbringst du deinen Urlaub in Andalusien? Am Meer oder in den Bergen? Das Tolle an Andalusien ist ja wirklich, dass du ein Ferienhaus in den Bergen haben kannst und in kürzester Zeit am Meer bist. So hast du eigentlich von Allem etwas und kannst dir täglich aussuchen, was du tun möchtest. Eine gute Option finde ich und seit wir hier in den Bergen lebe, habe ich sie auch lieben gelernt. 🙂 Denn du kannst gerade in den Bergen immer etwas Neues entdecken und was an einem Tag nicht da war, findest du am nächsten Tag. Auch jede Menge Tiere findest du hier und von Schildkröten über Schlangen und sogar Skorpione gibt es fast nichts, was es nicht gibt – doch Elefanten und Giraffen und so. die wirst du hier nicht finden. 🙂 Aber die Berge können wirklich sehr faszinierend sein und selbst nach fast zwei Jahren entdecke ich immer wieder neue Sachen hier. Insbesondere im Frühling oder im Herbst, wenn es mal wieder geregnet hat, sieht die Umgebung von einem auf den anderen Tag anders aus. Zahlreiche Blumen sprießen hervor und die Landschaft verzaubert sich in ein Blütenmeer mit Mohnblumen, Malven und vielen weiteren Blümchen.

 

Urlaub in Andalusien – Bettenburg oder spanisches Bergdorf?

Ein Urlaub in Andalusien hat jede Menge Facetten. Wenn du nicht in einer Bettenburg untergebracht sein möchtest, sind die kleinen spanischen Bergdörfer wirklich ideal. Du findest in fast jedem Dorf kleine Hotels, Ferienwohnungen oder auch -häuser und deinem Urlaub in den Bergen steht also nichts mehr im Wege. Suchst du dir ein Dorf, wie beispielsweise Lubrin aus, bist du innerhalb von 45 Minuten am Meer, hast aber dennoch die Ruhe und kannst dich richtig erholen. Hier wirst du schnell erfahren, was Ruhe wirklich ist.

 

Und hast du mal keine Lust ans Meer zu fahren, dann kannst du dich am Dorfpool sehr gut erholen. Denn die meisten Dörfer hier haben ein kleines Schwimmbad, das zwar nicht sehr groß ist, aber perfekt, um sich abzukühlen und einen entspannten Tag zu genießen.

 

 

In Deutschland lebten wir in einer kleinen Stadt und es war sehr ruhig in dem Wohngebiet. Denke ich heute daran zurück, war es da absolut laut. Ruhe hier ist wirklich Ruhe – du hörst nichts, gar nichts. Lediglich morgens zwitschern jede Menge Vögel und nachts hörst du ab und zu mal Eulen oder Hunde. Ansonsten ist kein Autolärm oder sonstiges zu hören. Aber wehe es ist Fiesta, dann ist es vorbei mit der Ruhe und das ist auch gut so. Die Bands fangen hier ab 23 Uhr an zu spielen und hören erst auf, wenn der Letzte gegangen ist, das kann dann auch morgens um 8 Uhr sein. Also hast du die Möglichkeit eine schlaflose Nacht in deinem Bett zu verbringen oder aber du feierst mit. 🙂

 

 

Liebst du allerdings das bunte Treiben und die Partys in den Clubs am Strand, dann ist die Ruhe in einem andalusischen Bergdorf nichts für dich. Hier gibt es zwar auch Feste und Bars, aber Touristenpartys gibt es hier weniger. Dennoch bist du natürlich auch in kürzester Zeit in den Bergen, wenn du dir einen Wagen gemietet hast und kannst dich tagsüber von dem nächtlichen Trubel erholen und die Ruhe genießen.

 

Der Badeurlaub in Andalusien

Gehörst du zu den Menschen, die es lieben am Strand oder Pool zu liegen und nichts zu tun? Dann solltest du auf jeden Fall drauf achten, dass du nicht in einer Bettenburg landest und dir die Umgebung im Internet genau anschauen. Während Benidorm beispielsweise in der Hauptsaison komplett überfüll ist und du wie in einer Sardinenbüchse zwischen allen Urlaubern am Strand liegst, wirst du in der Provinz Almeria viele wunderschöne Orte finden, an denen selbst in der Ferienzeit kaum etwas los ist und die Strände somit auch nicht überfüllt sind.

 

 

Die Strände sind fast leer und du hast Platz ohne Ende. Dabei musst du aber nicht auf Partys und das Nachtleben verzichten, denn auch hier wird einiges geboten. In Mojacar zum Beispiel sind jede Menge Clubs mit allen Musikrichtungen vertreten und hier findet wirklich jeder den passenden Club. Techno-Fans kommen auch voll auf Ihre Kosten, da im August in Villaricos ein Festival-Wochenende stattfindet. Wer also hier nicht auf seine Kosten kommt, dem kann wohl keiner helfen.

 

 

LIebst du allerdings den Touristentroubel, sind Benidorm, Roquetas de Mar oder auch Malaga und Torrox die perfekten Orte für dich. Ruhesuchende hingegen werden Mojacar, Garrucha und natürlich die meisten Bergdörfer sehr gut aufgehoben sein, um wirklich vom Alltag entspannen zu können. Dabei solltest du nicht nur nach Pauschalreisen schauen, sondern auch einfach auf die Suche nach Flug und Hotel gehen, um günstig einen tollen Urlaub zu buchen. Denn so kannst du, sogar in der Ferienzeit oftmals jede Menge Geld sparen. Allerdings kann bei dieser Urlaubssuche Last Minute schwierig werden. Denn zum Einen sind die Strandhotels im Sommer oftmals ausgebucht und zum Anderen entdecken immer mehr Urlauber die schönen Bergdörfer. Da es hier in der Region nur sehr wenige große Hotels gibt, solltest du also frühzeitig deinen Urlaub buchen, damit du auch wirklich Geld sparen kannst und das perfekte Hotel oder die optimale Ferienwohnung findest.

Kommentar verfassen