Die Zeit rennt …

… und die Wochen schwinden dahin. Am Sonntag in drei Wochen, um 17 Uhr sitzen wir schon im Flieger und auf geht’s in die neue Heimat. Tja sehr viel gibt es nun nicht zu berichten, da hier eigentlich nur noch Stress herrscht und der Ausverkauf läuft. Die letzten Sachen werden morgen vom Trödler geholt und dann gibt es kein Verkaufszimmer mehr. Jetzt sind auch nur noch ein Esszimmertisch und die Matratzen da – der Rest ist dann weg. Es wird also leer hier. Wer nochmal stöbern will, kann dies aber gerne bis zum 18.7. um 14 Uhr tun 🙂

Die Umzugsfirma hat sich gemeldet

Sicher ist jetzt also die Kisten und das Umzugsgut werden in der KW 31 geholt. Da sie dann etwa 12 Tage unterwegs sind, wird es also gar nicht lange dauern, bis wir unsere Sachen in Lubrín haben. Denke sogar, dass wir nur zwei oder drei Tage ohne die Kisten in Lubrín auskommen müssen – also perfekt. Denn es reicht schon, wenn wir ohne unsere Kaffeemaschine in der Zeit leben müssen. Hatten schon einen Probelauf, da sie noch repariert werden musste – zwei Tage löslichen Kaffee – brrr geht ja gar nicht 🙁 Aber dann schränke ich auch meinen Kaffeekonsum ein – soll ja gesund sein hahaha 🙂

Die ersten Besucher haben sich angekündigt

Und die Flüge sind sogar schon gebucht 🙂 Meine Tochter wird im Oktober mit ihrem Freund kommen und die Schwiegereltern bereits im September – fast pünktlich zu Miguels Geburtstag. Finde ich super, denn wir wissen ja nicht, ob er bis dahin schon ein paar Freunde gefunden hat, mit denen er seinen 8. Geburtstag feiern kann. Wäre schade, wenn er alleine feiern muss. Aber auch Plan B steht schon. Wir feiern dann den Geburtstag mit ihm alleine und warten bis Oktober und dann machen wir ein Geburtstagsfest. So kann er wenigstens mit ein paar Kindern aus seiner neuen Klasse feiern und Spaß haben.

Stephie im Einpackwahn

Das kann auch nur mir passieren. Ich hab alles eingepackt und jetzt suche in den gefühlten Millionen Kisten die Papiere für die Schildkröten, die ich verkauft habe. Mensch ich könnt mir in den Hintern beißen, dass ich keinen blassen Schimmer habe, wo die sind. Ich hatte sie extra brav in eine Mappe gepackt, da ich ja wusste, dass meine Krötchen Ende Juli abgeholt werden und nu … eingepackt die dusselige Mappe. Also bin ich auch am Wochenende beschäftigt und packe alle Bürokisten wieder aus 🙁 Wie war das, wenn man nicht genug Arbeit hat, macht man sich einfach welche!

In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes Wochenende und wer mich sucht, findet mich womöglich irgendwo in einer Umzugskiste wieder 🙂

 

Kommentar verfassen