Mobilfunkanbieter im Vergleich

Nachdem wir eine ganze Weile nach dem richtigen Anbieter gesucht haben und ich mittlerweile stolzer Besitzer von 3 spanischen Prepaidkarten bin, möchte ich euch bei der richtigen Wahl der Mobilfunkanbieter behilflich sein. Die größten und wichtigsten Anbieter habe ich hier in einer Zusammenfassung aufgelistet. Unsere Favoriten sind Yoigo – günstig und gut. Ok, die internationalen Preise sind nicht gerade günstig, aber wenn wir nach Deutschland telefonieren, dann so und so nur über Skype. Von daher interessieren mich die internationalen Preise nicht sonderlich. Vor allem war es für uns auch wichtig, dass wir eben in unserem Bergdorf Empfang haben und damit sind wir bei Yoigo bestens bedient!

Vodafone.es

Tarif Inklusiveminuten Internetflat Preis pro Monat
Yuser 20 Minuten 600 MB 10 Euro inkl. IVA
Super Yuser 60 Minuten 1,2 GB 15 Euro inkl. IVA
Mega Yuser 100 Minuten 1,6 GB 20 Euro inkl. IVA

Bei allen Vodafone-Prepaid Tarifen kann mehr Internet-Volumen hinzugebucht werden.

Minutenpreise:

Pro Minute fallen im Inland 24,2 Cent inkl. IVA plus zusätzliche 18,5 Cent inkl. IVA pro Verbindung an. Bei Auslandsgesprächen fallen je nach Tarif unterschiedliche Preise an.

Prepaid für Touristen:

Der günstigste geht bei angeblichen 1,2 Cent pro Minute inkl. IVA los plus zusätzlichen 30,25 Cent inkl. IVA für die Verbindung. Diese wäre die „Para Hablar“ Prepaid Karte, die perfekt für Touristen ist, um relativ günstig nach Hause zu telefonieren. Hier fallen keine monatlichen Gebühren an. Wer als Tourist auch im Internet mobil unterwegs sein möchte hat die Möglichkeit eine einmalige SIM Karte für 15 Euro zu kaufen. Dabei sind 60 Minuten nationale und internationale Gespräche wie auch 1 GB Internet inklusive. Ist das Gesprächsguthaben oder das Internetvolumen nach kurzer Zeit aufgebraucht, fallen folgende Kosten an:

  • National 7,26 Cent inkl. IVA plus zusätzlichen 30,25 Cent inkl. IVA Verbindungspreis
  • International 1,2 Cent inkl. IVA plus zusätzlichen 30,25 Cent inkl. IVA Verbindungspreis
  • Surfen im Internet weiterhin möglich, jedoch gedrosselt

Vorsicht bei Vodafone: Hier werdet ihr mit SMS zugeschüttet und wenn ihr Pech habt, zahlt ihr für jede SMS auch noch Geld. Weiterhin habe ich gehört, dass die Abrechnungen sehr ungenau und keine Nachweise erhältlich sind, wohin das aufgeladene Geld verschwindet. Mein Geld war auch immer schneller weg, wie ich schauen konnte, obwohl ich gar nicht telefonierte.

Yoigo.es

Yoigo bietet gute und günstige Tarife an und mein Mann und ich sind begeisterter Kunde. Yoigo nutzt das Moviestar-Netz und ist daher bestens aufgestellt. Natürlich ist in den Bergen nicht immer und überall Empfang, aber wir hatten bisher noch nie Probleme.

  • Der Tarif „La del uno“ beinhaltet 600 MB Internetflat und kostet monatlich 7,26 Euro inkl. IVA. Der Kartenpreis mit einer neuen Nummer beträgt 20 Euro, der allerdings als Guthaben angerechnet wird. Pro Minute national zahlt ihr bei diesem Tarif 1,2 Cent inkl. IVA plus zusätzliche 15 Cent inkl. IVA Verbindungspreis. Habt ihr bereits eine Nummer, könnt ihr diese mitnehmen und zahlt für die Karte nur 15 Euro, bekommt aber 20 Euro gutgeschrieben.
  • Der Tarif „La del cinco“ ist eigentlich nur eine Karte, damit ihr erreichbar seid. Denn der Minutenpreis liegt hier bei 6,05 Cent inkl. IVA plus zusätzlichem Verbindungspreis von 15 Cent inkl. IVA. Bei dieser Prepaidkarte ist keine Internetflat bei.
  • Der Tarif „La del cero“ bietet euch 1,2 GB Internetflat und einen nationalen Minutenpreis von 0 Cent.

Internationale Anrufe:

Der Internationale Minutenpreis beträgt bei allen „normalen“ Prepaidkarten 36,30 Cent inkl. IVA plus 18,15 Cent inkl. IVA Verbindungspreis. Die oben genannten Tarife eignen sich auch hervorragend für Touristen.

Moviestar.es

Movistar hat gleich mehrere Tarife, die sich ganz gut anhören. Allerdings setzt Movistar auf die App Tuenti. Mit dieser App kann man kostenlos telefonieren, wobei ich allerdings nicht weiß, ob man dazu Movistar Kunde sein muss oder ob diese App von jedem genutzt werden kann. Hier aber erst einmal die Tarife

Tarif Inklusivminuten Internetflat Preis pro Monat
Tuenti Mobil Tarifa 7 30 Freiminuten + 50 Minuten aus der App Tuenti 1 GB 7 Euro inkl. IVA
Tuenti Mobil Tarifa 11 100 Minuten + 50 aus Tuenti 1 GB 11 Euro inkl. IVA
Tuenti Mobil Tarifa 12 30 Freiminuten aber unbegrenzt aus der App Tuenti 1 GB 12 Euro inkl. IVA
Tuenti Mobil Tarifa 18 30 Freiminuten aber unbegrenzt aus der App Tuenti 2 GB 18 Euro inkl. IVA



300x100 AllNet-Starter  D-Netz

Bei jedem Anruf außerhalb der App Tuenti fallen allerdings 18,15 Cent inkl. IVA für die Verbindung an. Diese Prepaidkarten eignen sich hervorragend für Touristen, da sie ihre Ferngespräche aus der App heraus tätigen können. Da ich die App nicht kenne, vermute ich aber, dass es ähnlich wie bei Skype ist. Wobei man hier nicht unbedingt diese App benötigt. Meiner Meinung nach sind die Tarife zwar ok, wenn aber an diese Tarife die App geknöpft ist, finde ich das persönlich nicht so toll.

Gespräche nach Deutschland:

Der Tarif „Tarifa Hablar Internacional“ bietet euch einen recht guten Preis. Für Gespräche aufs Festnetz zahlt ihr 6, 05 Cent pro Minute inkl. IVA und für Gespräche ins Mobilnetz 21,78 Cent pro Minute inkl. IVA. Zusätzlich kommt noch ein Verbindungspreis von 36,30 Cent inkl IVA hinzu. Das ganze kostet dann, zusätzlich zu eurem Handtarif nochmals 1,21 Euro pro Monat inkl. IVA. Dieser Tarif kann zu jedem Mobilfunktarif von Movistar hinzugebucht werden.

Orange.es

Bei Orange.es könnt ihr zwischen Eichhörnchen und Wahl wählen.

  • Wer den Tarif Ballena (Wal) wählt, zahlt monatlich eine Gebühr von 8 Euro inkl. IVA, kann national kostenlos telefonieren und mit hat 1 GB Datenvolumen.
  • Der Tarif Ardilla (Eichhörnchen) hat keinen monatlichen Pauschalpreis. Mit dieser Karte könnt ihr für 6 Cent inkl. IVA national telefonieren, allerdings habt ihr keine Internetflat.

Kartentarife für Touristen:

Mit dem Tarif Mundo sind Touristen bestens bedient. Dieser Tarif gilt für 30 Tage und hält mehrere Optionen bereit. Wer wenig im Internet surft, sollte den günstigsten Tarif, mit 6 Euro inkl. IVA, wählen. Dieser beinhaltet 500 MB Datenvolumen, kostenlose nationale Gespräche und günstige Auslandsgespräche nach Deutschland. Ein Datenvolumen vom 1 GB kostet 9 Euro inkl. IVA und das Datenvolumen mit 2 GB kostet 15 Euro inkl. IVA. Bei allen drei Tarifen sind die nationalen Gespräche kostenlos, die Gespräche ins deutsche Festnetz kosten 0,0348 Cent pro Minute inkl. IVA und ins Handynetz fallen 11 Cent pro Minute inkl. IVA an. (Stand 12/14)

3 thoughts on “Mobilfunkanbieter im Vergleich

  1. Ein weiterer spanischer Anbieter, der sogar die derzeit günstigsten Konditionen im Prepaid Sektor hat ist „JAZZTEL“ mit der Jazzcard móvil. Ich selbst nutze hier einen Tarif bei dem ich 200 Minuten, neben allen spanischen Netzen, auch nach Deutschlang (auf Festnetz und Mobiltelefone), sowie 1 GB im mobilen Internet surfen kann für nur 10 €uro pro 30 Tage. Die Netzabdeckung ist dank des ORANGE Netzes super (funktioniert auch in sehr ländlichen Gebieten- zumindest meine Erfahrung, ich war in der Vergangenheit in ländlichen Gebieten in Galicien unterwegs), zudem gibt es bei der Telefongesellschaft so gut wie kein „Kleingedrucktes“. Das Einzige, worauf der Nutzer unbedingt achten sollte, ist, dass er die im Bonus enthaltenen Internetvolumen nicht überschreitet, denn dann wird zum Normaltarif abgerechnet und der schlägt mit knapp 10 Cent ordentlich zu Buche.

  2. Hallo,
    welche Karte bzw. Anbieter ist zu empfehlen, wenn man nur im Internet unterwegs sein will?

    1. Hallo Manfred,

      das ist von Region zu Region unterschiedliche. Orange soll wohl sehr gut sein, doch hier bei uns in der Ecke kann man diesen Anbieter vergessen – kaum Netz. In der Ecke Lubrin ist Vodafone gut aufgestellt, aber auch Yoigo (Moviestar) ist absolut perfekt. Yoigo ist allerdings um einiges günstiger 🙂

      Lieben Gruß
      Stephie

Kommentar verfassen