Sollen wir es wagen und nach Andalusien auswandern?

Wir befassen uns schon seit Jahren mit dem Gedanken nach Andalusien auszuwandern. Aber irgendwie haben wir dann das Thema immer wieder über den Haufen geworfen, da es an vielen Gründen scheiterte. Zum einen war mein Mann noch angestellt und konnte die spanische Sprache nicht wirklich. Woher also einen Job in Andalusien bekommen, wenn man die Sprache nicht beherrscht? Zum anderen hatten wir einen Sohn, der gerade in die Schule gekommen war und wir ihn nicht direkt wieder herausreißen wollten. Dann war noch die Tochter, die zwar eigentlich schon „erwachsen“ war, aber dennoch sehr an Mama hängt und in Ihrem Leben leider nicht alles so lief, wie sie es sich gewünscht hätte. Also wurde das Thema immer wieder auf Eis gelegt. Bis vor zwei Wochen …

2 thoughts on “Sollen wir es wagen und nach Andalusien auswandern?

  1. Alles sehr spannend. Ich selbst plane ab Ende 2018, jeweils vorerst für jeweils 3 – 4 Montae in Spanien zu bleiben (ab November bis Ende März). Später, wenn ich dann meine Mini-Rente bekomme (ab 2021) würde ich gern für ständig in Spanien leben wollen. Am liebsten aber am Wasser (Meer) da ich als freier Seefahrtsjournalist weiter arbeiten würde.
    Was empfehlt Ihr mir. Über weitere Kontakte würde ich mich riessig freuen.

    1. Hallo Udo,
      also ich kann dir empfehlen zuerst eine schöne kleine Wohnung für die Überwinterung zu suchen. Hier empfehle ich immer milanuncios.com und idealista.com. Da wirst du eigentlich immer fündig. Wenn du ans Meer möchtest, kommt es drauf an, ob du lieber unter Deutschen leben möchtest oder eher die spanische Variante bevorzugst. Wir leben hier nur unter Spaniern und lieben es. Klar ist am Meer immer Tourismus. In Garrucha beispielsweise hält sich das wirklich in Grenzen und es ist auch im Sommer sehr angenehm dort. Deshalb sind wir auch in dieser Ecke.

      Wenn du noch Fragen hast, melde ich.. über FB oder auch über die Mail. Kein Thema

      Liebe Grüße Stephie

Add Comment

*